Seitenübersicht

Freitag, 27. August 2010

Rexona - Maximum Protection Aufgabe 2


Da es empfohlen ist Rexona Maximum Proctection am Abend anzuwenden, habe ich den Test gemacht und kam zu folgendem Ergebnis:

Für mich war es eine Umstellung das Deo abends zu testen, da ich vor dem Zubettgehen noch nie ein Deo benutzt hatte.  Aber da ich nachts sehr oft schwitze, dachte ich mir, das es keine schlechte Idee wäre.  Da mir der Geruch von Rexona Maximum Protection sehr angenehm ist, war es schon ein tolles Gefühl mit diesem angenehmen Duft einzuschlafen.  Morgens fühlte ich mich frisch und der Geruch war noch genauso angenehm wie am Abend zuvor.  Sogar nach dem Duschen fühlte ich noch die Frische des Deos und ich glaube nicht, das ich es mir eingebildet habe.  Jedenfalls fühlte ich mich den ganzen Tag über achselfrisch.

Beim nächsten mal benutze ich das Deo am Morgen so wie ich es gewohnt war und trotz Hitze waren meine Achseln trocken, der angenehme Duft begleitete mich den ganzen Tag und ich fühlte mich sehr wohl in meiner Haut. Aber trotzdem finde ich das ich durch das auftragen am Abend rund um die Uhr körperfrisch bin.

Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier und sicher wird es noch etwas ungewohnt sein das Deo abends zu benutzen, aber Rexona könnte meine Gewohnheiten ändern.





Kommentare:

  1. Du benutzt das Rexona dann nur am Abend? Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies gut für die Haut unter den Achseln ist. Abends wird der Schweiß abgewaschen und nachts darf meine Haut atmen. Erst früh wird sie wieder mit Chemie balsamiert. Ich bin jedoch kein Rexona Maximum Proctection - Tester.

    Liebe Grüße
    Heike Hamsterbacken

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dir Rexona wirklich nur empfehlen. Man soll das Deo Abends auftragen da über Nacht die volle Wirkung entfaltet wird und man schwitzt am nächsten Tag so gut wie garnicht.
    Probieren geht über studieren :-).

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Herzblatt,
    mir ist dieses Deo zu preisintensiv. Es klingt auch so nach Werbekampagne. Ich kann das nicht glauben und testen durfte ich nicht.
    Also bleibe ich bei meinem Deostick für 1,29 €.

    AntwortenLöschen